Mass Effect 2: Übersicht

Datum: 06.05.2011
Autor: Untitled
Allgemeine Informationenhttps://www.masseffect-universe.de/media/content/Trennlinie.png
https://www.masseffect-universe.de/media/content/me2_cover.jpg
  • Entwickler: BioWare(PC)
  • Publisher: Microsoft (Xbox 360), Electronic Arts (PC)
  • Offizielle Webseite: www.masseffect.bioware.com
  • Erschienen für: XBox 360, PC, Playstation 3
  • Erschienen am: 28.01.2010 (Xbox 360), 28.01.2010 (PC), 20.01.2011 (PS3)
  • Genre:Action-Rollenspiel
  • Spielmodi: Singleplayer
  • Kopierschutz: SecuROM
  • Engine: Unreal Engine 3
  • Mindestanforderungen:
    • CPU: 1,8 GHz Intel Core 2 Duo oder AMD-Äquivalent
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM (XP) oder 2 GB RAM (Vista/7)
    • Festplattenspeicher: 15 GB
    • Grafikkarte: 256 MB Grafikkarte mit Pixel Shader 3.0. Unterstützte Chipsets: NVIDIA GeForce 6800 oder besser beziehungsweise ATI Radeon X1600 Pro oder besser
    • Soundkarte: DX9-kompatibel
  • USK: ab 16 Jahren freigegeben



Storyhttps://www.masseffect-universe.de/media/content/Trennlinie.png

Nachdem die Sovereign, Saren und die Geth besiegt wurden, gelangte der Citadel Rat zu der Ansicht, dass die Gefahr nun gebannt sei. Obwohl Commander Shepard wiederholt davor warnte, dass die Reaper immer noch da draußen seien, weigerte sich der Rat zu glauben, dass diese überhaupt existierten. Für sie steht fest, dass eine Bedrohung allein von Saren und dem ihm folgenden Geth ausging und so wird Commaner Shepard und sein Team weiterhin entsandt, um die Reste dieser Bedrohung auszuschalten.

Als die Normandy auf der Suche nach weiteren Geth die Umlaufbahn eines Planeten kreuzt, werden sie trotz aktivem Tarnmodus plötzlich aus dem Hinterhalt angegriffen. Nicht die Reaper, nicht die Geth, sondern die Kollektoren - eine völlig neue Bedrohung - sind für den Angriff verantwortlich. Ihnen gelingt es die Normandy zu zerstören und Commander Shepard zu töten.

Zwei Jahre nach diesen Ereignissen wacht Shepard plötzlich auf einer Forschungsstation auf. Die privat finanzierte Organisation Cerberus hat sich seinen Leichnam beschafft und Shepard im Zuge des Lazarus-Projekts wieder zusammengeflickt. Der Unbekannte, der Anführer von Cerberus, sieht in Shepard ein Symbol für die Menschheit. Im Gegensatz zum Rat erkennt er die Gefahr, welche von den Reapern ausgeht und bietet Shepard seine Hilfe an. Denn während Shepards Tod sind mehrere Kolonien der Menschen verschwunden und der Unbekannte hält die Kollektoren für Verantwortlich. Ebenfalls äußert er die Vermutung, dass diese mit den Reapern zusammenarbeiten.

Ausgestattet mit einer neuen Crew, einer wiederaufgebauten Normandy und unter Commander Shepards Führung sollen die Kollektoren nun aufgehalten werden. Dazu muss Commander Shepard ein Team aus Spezialisten zusammenstellen, führt in doch seine Mission tief in die Terminussysteme hinein und verheißt diese doch nur wenig Aussichten auf Wiederkehr.



Charakterimporthttps://www.masseffect-universe.de/media/content/Trennlinie.png

In Mass Effect 2 ist es möglich, seinen Charakter aus Teil 1 weiter zu spielen. Dies hat den Vorteil, dass das Spiel auf einige Entscheidungen aus dem ersten Teil eingeht und so viele kleine Details im Spiel sichtbar werden, die anderen Spielern ohne importierten Charakter verborgen bleiben. Weiterhin ist ein Import mit einigen Boni verbunden, sofern diese im ersten Mass Effect freigespielt wurden.

Um diese Vorzüge zu erlangen, ist es notwendig dem Spiel zu erklären, wo die Speicherstände zu finden sind. An dieser Stelle soll dem Spieler mit einem kleinen Tutorial Hilfestellung gegeben werden, den Charakterimport zu gewährleisten.


Als erstes wird das Spiel gestartet. Der Auswahlbildschirm erscheint. Hier klickt man auf Konfigurieren:


https://www.masseffect-universe.de/media/content/charakterimport_1




Dort angelangt kann man man detaillierte Grafikeinstellungen vornehmen, den Sound anpassen und sich die Versionsnummer des Spiels anzeigen lassen. Das alles ist für uns aber uninteressant - wir wollen den Spielstand aus Mass Effect importieren. Also wählen wir Spielstände:


https://www.masseffect-universe.de/media/content/charakterimport_2




Jetzt haben wir eigentlich nur noch eine Möglichkeit, also drücken wir auf Mass Effect 1-Spielstände kopieren, denn das ist es ja, was wir wollen. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem wir nun den Savegame Ordner von Mass Effect auswählen müssen:


https://www.masseffect-universe.de/media/content/charakterimport_3




Im Beispiel befindet er sich unter
C: -> Benutzer(Hier steht dein Benutzername) -> Eigene Dokumente -> Bioware -> Mass Effect -> Save

Nun kann einer Partie Mass Effect 2 mit importiertem Spielstand nichts mehr im Wege stehen. Sobald das Spiel gestartet wird, lässt sich der Charakterimport auswählen.


Trennlinie Trennlinie

Freunden weitersagen auf: